ECSIT 

 

ECSIT zieht Zwischenbilanz nach einem Jahr Projektlaufzeit

Am 18./19. Oktober 2011 fand beim Fraunhofer Ernst-Mach-Institut (EMI) in Freiburg das 3. Konsortialtreffen der Partner des Verbundprojekts ECSIT (Erhöhung der Containersicherheit durch berührungslose Inspektion im Hafen-Terminal) statt. Das vom BMBF im Rahmen des Programms „Forschung für die zivile Sicherheit“ geförderte Vorhaben hat zum Ziel, die Auswirkungen einer möglichen Umsetzung des H.R.1 Gesetzes der USA zum 100% Scanning von US-Export Containern zu untersuchen.

Die Projektpartner im Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Bremen stellen fest, dass das H.R.1 Gesetz – 100% Scanning bislang unverändert Bestand hat. Das bedeutet, dass nach diesem Gesetz das 100% Containerscanning im Juli 2012 angewendet und ausgeführt werden muss. Zwar gibt es Bestrebungen in der US-amerikanischen Politik, vom Erfordernis des 100% Scannings abzurücken, jedoch haben entsprechende Gesetzentwürfe nach Einschätzung der Universität Bremen keine große Chance überhaupt oder zumindest rechtzeitig vor Juli 2012 umgesetzt zu werden. Das Gesetz beinhaltet jedoch auch die Ermächtigung für das zuständige US-Ministerium, einzelne Häfen für eine bestimmte Zeit von der Verpflichtung des vollständigen Scannings zu dispensieren. Im Rahmen des Projekttreffens wurden die im ersten Projektjahr erarbeiteten Ergebnisse und Erkenntnisse der einzelnen Arbeitsgruppen vorgestellt und diskutiert. Erfreulich zu vermerken ist, dass sich alle Arbeitspakete im Zeitplan befinden. So konnten folgende Untersuchungsschwerpunkte im ersten Projektjahr abschließend bearbeitet werden: Für das Containerterminal Bremerhaven wurde eine Ist-Analyse der heutigen Betriebsabläufe, eine Bedarfsschätzung an zukünftig zu kontrollierenden Containern auf Basis aktueller Statistiken und Prognosen sowie eine Risiko- und Verwundbarkeitsanalyse der Infrastruktur erarbeitet. Außerdem wurde die rechtliche Fragestellung nach einer möglichen Trägerschaft der Scanninganlagen betrachtet. Die Detektionssysteme wurden hinsichtlich der Anforderungen spezifiziert. Weiterhin wurde die Architektur des IT Systems entworfen, wobei auch Mechanismen für Datenschutz und Zugriffskontrolle konzipiert wurden. Weitere Informationen unter www.ecsit-security.de