ECSIT 

 

AP8 Ergebniskommunikation

Die in den Arbeitspaketen 1 - 7 erarbeiteten Ergebnisse sind mit allen Projektbeteiligten, d.h. im ersten Schritt innerhalb des engeren Projektkonsortiums, im zweiten mit dem Beirat sowie schließlich mit der User Group abzustimmen.

Sinn dieser umfassenden Kommunikation ist, die zu entwickelnden technischen, organisatorischen und prozessualen Lösungen zusammen mit den Interessenten an der gesamten Ladungskette auf Durchführbarkeit und Praxistauglichkeit zu prüfen und laufend an die erkannten und konkretisierten logistischen Anforderungen anzupassen.

Dazu werden regelmäßig Workshops mit den drei genannten Gremien durchgeführt, deren Inhalte und Ergebnisse wiederum fortwährend im gesamten Projektnetzwerk auszutauschen sind. Außerdem wird eine Projekt-Website aufgebaut und die entsprechende Öffentlichkeitsarbeit durchgeführt.