ECSIT 

 

AP1 Szenarioanalyse

Dieses Arbeitspaket befasst sich mit folgenden Untersuchungsschwerpunkten:

  • Prozesse und Stakeholder
  • Exakter Bedarf
  • Risikoanalyse

Prozesse und Stakeholder

Inhalt dieser Untersuchung ist die Analyse der Betriebsabläufe im Containerterminal Bremerhaven (CT Bremerhaven). Dieses beinhaltet neben der Darstellung der Prozessabläufe auch die Ermittlung der betroffenen Beteiligten (Stakeholder).

In einer detaillierten Analyse werden die heutigen Prozesse im Terminal untersucht und dargestellt. Die untersuchten Prozesse umfassen sowohl die physischen Abläufe als auch die wichtigsten Informationsflüsse. Die folgende Grafik gibt eine Übersicht über den Untersuchungsumfang der durchgeführten Analyse.

Übersicht Aufnahme und Darstellung der IST-Prozesse im Containerterminal Bremerhaven (Quelle: ISL)

Exakter Bedarf

Für den Containerterminal Bremerhaven wird das Aufkommen an zu kontrollierenden Containern (Amerika Verkehre) auf der Basis aktueller Statistiken sowie Prognosen analysiert. Basierend auf Prognosen des Nachfragepotenzials für den Containerterminal Bremerhaven werden für die Jahre 2012, 2015 und 2020 plausible Mengenszenarien aufgestellt.

Warenströme im Containerterminal Bremerhaven (Quelle: ISL)

Risikoanalyse

Eine Risiko- und Verwundbarkeitsanalyse der Infrastruktur des Hafenterminals geht auf mögliche Bedrohungen durch den Missbrauch von Containern ein. Es werden Gefährdungen, Schädigungen, Ereignisfrequenzen und Risiken durch Anschläge (Explosivstoff oder Verseuchung in einem Container) für Personal und Anlagen für generierte Situationen im Containerterminal Bremerhaven abgeschätzt.